Angebote zu "Sebastian" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Wiesnet, S: Arbeitslosigkeit im Diskurs - Der F...
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.05.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Arbeitslosigkeit im Diskurs - Der Fränkische Tag in der Analyse, Auflage: 1. Auflage von 1990 // 1. Auflage, Autor: Wiesnet, Sebastian, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Soziologie, Seiten: 124, Gewicht: 189 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Betz, I: Wörishofen wird Weltbad Dr. Alfred Bau...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2011, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Wörishofen wird Weltbad Dr. Alfred Baumgarten 1862-1924 - Sebastian Kneipps Badearzt, Autor: Betz, Isa M, Verlag: Konrad Anton // Konrad, Anton H., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bayern // Erinnerung // Brief // Tagebuch // Niederbayern // Oberbayern // Schwaben // Allgäu // Oberallgäu // Arbeitslosigkeit // Armut // Arztgespräch // Arzt-Patient-Beziehung // Beziehung // psychologisch // sozial // Medizin // Geschichte // Geschichte allgemein und Weltgeschichte // 19. Jahrhundert // 1800 bis 1899 n. Chr // 20. Jahrhundert // 1900 bis 1999 n. Chr // geeignet für sich entwickelnde erwachsene Leser // Armut und Prekariat // Geschichte der Medizin, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 261, Abbildungen: 47 teils farbige Abbildungen, 2 Klapptafeln, Gewicht: 691 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Digitalisierung und Teilhabe
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr Partizipation gilt als ein großes Versprechen der Digitalisierung. Wo sind Ansatzpunkte, wo liegen Risiken der Marginalisierung sozialer Gruppen? Welche Aufgaben fallen den Wohlfahrtsverbänden, den sozialen Diensten und Einrichtungen sowie Politik und Verwaltung zu? Die Autorinnen und Autoren gehen auf politische, technische und ethische Fragen ein. Sie zeigen auf, welche Strukturen zu mehr Beteiligung und Teilhabe führen und nehmen die konkrete Ausgestaltung u.a. für Familien, Jugendliche, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund und Menschen in Arbeitslosigkeit in den Blick. Der Sonderband ermöglicht einen umfassenden Einblick in die Thematik der Partizipation als einen zentralen Aspekt der digitalen Transformation. Für die Stärkung von Teilhabe und Beteiligung werden Entwicklungslinien und konkrete Handlungsansätze aufgezeigt.Mit Beiträgen vonDaniel Dettling, Eva M. Welskop-Deffaa, Sabine Skutta / Joß Steinke, Hannes Jähnert / Mike Weber, Johannes Feldmann, Niklas Kossow, Ulrike Wagner, Rainer Sprengel, Daniel Kämpfe-Fehrle, Hannah Kappes, Welf Schröter, Antje Draheim, Rose Volz-Schmidt, Dietrich Engels, Stefan Göthling / Kerstin Uelze, Tanja Zagel / Sebastian Seitz, Anne-Marie Kortas, Gabriele Groß / Nadja Saborowski, Christine Weiß / Julian Stubbe, Christian Hener / Karolina Molter, Björn Stahlhut / Benjamin Fehrecke-Harpke.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Neue Governancestrukturen in der Wohlfahrtspflege
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wohlfahrtsverbände sehen sich seit geraumer Zeit mit einem Wandel ihres Umfeldes konfrontiert: Seit rund zwei Jahrzehnten haben sich die Governancestrukturen dramatisch gewandelt. Peu a peu wurden quasi-marktliche Verfahren in den verschiedensten Handlungsfeldern eingeführt. Motivation hierfür war der Wunsch, in Zeiten geringen Wirtschaftswachstums, hoher Arbeitslosigkeit und staatlicher Defizite Einsparungen zu realisieren und Effizienzgewinne zu erzielen. Trotz dieser Einsparungen sind die Wohlfahrtsverbände nach wie vor "wirtschaftliche Riesen" und für die Realisierung des Sozialstaates unverzichtbar. Doch stehen die Verbände und ihre Mitarbeitenden unter starkem Druck. Denn der zunehmende Wettbewerb wurde vielfach auf dem Rücken der Belegschaften ausgetragen. Mit Beiträgen vonHolger Backhaus-Maul Josef Schmid Matthias Möhring-Hesse Stephan Grohs Mauricio Reichenbachs Christoph Strünck Michaela Evans Traugott Jähnichen Josef Hilbert Denise Becka Sebastian Merkel Karin Weiss Dietrich Thränhardt Joß Steinke Thomas Bibisidis

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
231,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das europäische Arbeits- und Sozialrecht beeinflusst wesentlich Auslegung und Anwendung des nationalen Arbeits- und Sozialrechts . Das neue Handbuch systematisiert die europäischen Vorgaben und macht sie auch für den nationalen Rechtsanwender praktikabel. Schritt für Schritt wird die arbeits- und sozialrechtliche Relevanz von Bestimmungen der Europäische Grundrechtecharta und EMRK, von Unionsbürgerschaft und Arbeitnehmerfreizügigkeit herausgearbeitet. Dabei werden die Wechselbeziehungen zum europäisches Beihilfen- und Wettbewerbsrecht wie zur Dienstleistungs- und Warenverkehrsfreiheit verständlich erklärt, auch im Hinblick auf das Vergaberecht wie die Struktur- und Beschäftigungspolitik. Besonderen Schwerpunkt legt das Handbuch auf die Schnittmengen zum nationalen Recht, insbesondere in den verschiedenen Leistungsarten bei der Flankierung von Arbeitsmigration wie dem Arbeitnehmerschutz, anhand Kommentierungen u.a. zu: Alters- und Hinterbliebenenrenten Antidiskriminierungsschutz Arbeitslosigkeit Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten Arbeitszeit Befristung Betriebsübergang Entsendung Ergänzende Renten/betriebliche Altersvorsorge Familienleistungen Informations- und Konsultationsrechte/Sozialer Dialog und Kollektivvereinbarungen Insolvenz Invalidität Jugendarbeitsschutz Krankheit und Mutterschaft Massenentlassung Mutterschutz und Elternschutz Nachweis von Arbeitsbedingungen Sterbegeld Technischer Arbeitsschutz Teilzeit Urlaub Vorruhestand Zeitarbeit Ausgewiesene Experten wurden für das Handbuch gewonnen: Prof. Dr. Peter Axer Prof. Dr. Peter Baumeister Prof. Dr. Frank Bayreuther Victoria Behrendt Prof. Dr. Christian Bernzen Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, LL.M. Prof. Dr. Andreas Bücker Prof. Dr. Wolfram Cremer Prof. Dr. Olaf Deinert Prof. Dr. Stamatia Devetzi Dr. Ullrich Ehrenberg RA PD Dr. Gerrit Forst, LL.M. Prof. Dr. Stefan Greiner Prof. Dr. Hans Michael Heinig Prof. Dr. Christian Heinrich Maria Hennecken Prof. Dr. Stefan Huster Prof. Dr. Markus Kaltenborn Dr. Andrea Kiessling Prof. Dr. Sudabeh-Kamanabrou Daniel Kiesow Prof. Dr. Eva Kocher Ruth Körsgen Prof. Dr. Markus Krajewski Prof. Dr. Rüdiger Krause Prof. Dr. Sebastian Krebber, LL.M. Dr. Anna Katharina Mangold, LL.M. Prof. Dr. Katja Nebe RiBSG Dr. Dagmar Oppermann Gregor-Julius Ostermann Prof. Dr. Stephan Rixen Prof. Dr. Christian Rolfs Prof. Dr. Lena Rudkowski RiLSG Dr. Frank Schreiber Prof. Dr. Achim Seifert Prof. Dr. Jörg Philipp Terhechte Prof. Dr. Kerstin Tillmanns Dr. Daniel Ulber Prof. Dr. Astrid Wallrabenstein Prof. Dr. Christoph Weber Dr. Sebastian Weber.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Neue Governancestrukturen in der Wohlfahrtspflege
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Wohlfahrtsverbände sehen sich seit geraumer Zeit mit einem Wandel ihres Umfeldes konfrontiert: Seit rund zwei Jahrzehnten haben sich die Governancestrukturen dramatisch gewandelt. Peu a peu wurden quasi-marktliche Verfahren in den verschiedensten Handlungsfeldern eingeführt. Motivation hierfür war der Wunsch, in Zeiten geringen Wirtschaftswachstums, hoher Arbeitslosigkeit und staatlicher Defizite Einsparungen zu realisieren und Effizienzgewinne zu erzielen. Trotz dieser Einsparungen sind die Wohlfahrtsverbände nach wie vor „wirtschaftliche Riesen“ und für die Realisierung des Sozialstaates unverzichtbar. Doch stehen die Verbände und ihre Mitarbeitenden unter starkem Druck. Denn der zunehmende Wettbewerb wurde vielfach auf dem Rücken der Belegschaften ausgetragen. Mit Beiträgen von Holger Backhaus-Maul Josef Schmid Matthias Möhring-Hesse Stephan Grohs Mauricio Reichenbachs Christoph Strünck Michaela Evans Traugott Jähnichen Josef Hilbert Denise Becka Sebastian Merkel Karin Weiss Dietrich Thränhardt Joss Steinke Thomas Bibisidis

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
162,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das europäische Arbeits- und Sozialrecht beeinflusst wesentlich Auslegung und Anwendung des nationalen Arbeits- und Sozialrechts . Das neue Handbuch systematisiert die europäischen Vorgaben und macht sie auch für den nationalen Rechtsanwender praktikabel. Schritt für Schritt wird die arbeits- und sozialrechtliche Relevanz von Bestimmungen der Europäische Grundrechtecharta und EMRK, von Unionsbürgerschaft und Arbeitnehmerfreizügigkeit herausgearbeitet. Dabei werden die Wechselbeziehungen zum europäisches Beihilfen- und Wettbewerbsrecht wie zur Dienstleistungs- und Warenverkehrsfreiheit verständlich erklärt, auch im Hinblick auf das Vergaberecht wie die Struktur- und Beschäftigungspolitik. Besonderen Schwerpunkt legt das Handbuch auf die Schnittmengen zum nationalen Recht, insbesondere in den verschiedenen Leistungsarten bei der Flankierung von Arbeitsmigration wie dem Arbeitnehmerschutz, anhand Kommentierungen u.a. zu: Alters- und Hinterbliebenenrenten Antidiskriminierungsschutz Arbeitslosigkeit Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten Arbeitszeit Befristung Betriebsübergang Entsendung Ergänzende Renten/betriebliche Altersvorsorge Familienleistungen Informations- und Konsultationsrechte/Sozialer Dialog und Kollektivvereinbarungen Insolvenz Invalidität Jugendarbeitsschutz Krankheit und Mutterschaft Massenentlassung Mutterschutz und Elternschutz Nachweis von Arbeitsbedingungen Sterbegeld Technischer Arbeitsschutz Teilzeit Urlaub Vorruhestand Zeitarbeit Ausgewiesene Experten wurden für das Handbuch gewonnen: Prof. Dr. Peter Axer Prof. Dr. Peter Baumeister Prof. Dr. Frank Bayreuther Victoria Behrendt Prof. Dr. Christian Bernzen Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, LL.M. Prof. Dr. Andreas Bücker Prof. Dr. Wolfram Cremer Prof. Dr. Olaf Deinert Prof. Dr. Stamatia Devetzi Dr. Ullrich Ehrenberg RA PD Dr. Gerrit Forst, LL.M. Prof. Dr. Stefan Greiner Prof. Dr. Hans Michael Heinig Prof. Dr. Christian Heinrich Maria Hennecken Prof. Dr. Stefan Huster Prof. Dr. Markus Kaltenborn Dr. Andrea Kießling Prof. Dr. Sudabeh-Kamanabrou Daniel Kiesow Prof. Dr. Eva Kocher Ruth Körsgen Prof. Dr. Markus Krajewski Prof. Dr. Rüdiger Krause Prof. Dr. Sebastian Krebber, LL.M. Dr. Anna Katharina Mangold, LL.M. Prof. Dr. Katja Nebe RiBSG Dr. Dagmar Oppermann Gregor-Julius Ostermann Prof. Dr. Stephan Rixen Prof. Dr. Christian Rolfs Prof. Dr. Lena Rudkowski RiLSG Dr. Frank Schreiber Prof. Dr. Achim Seifert Prof. Dr. Jörg Philipp Terhechte Prof. Dr. Kerstin Tillmanns Dr. Daniel Ulber Prof. Dr. Astrid Wallrabenstein Prof. Dr. Christoph Weber Dr. Sebastian Weber.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Neue Governancestrukturen in der Wohlfahrtspflege
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wohlfahrtsverbände sehen sich seit geraumer Zeit mit einem Wandel ihres Umfeldes konfrontiert: Seit rund zwei Jahrzehnten haben sich die Governancestrukturen dramatisch gewandelt. Peu a peu wurden quasi-marktliche Verfahren in den verschiedensten Handlungsfeldern eingeführt. Motivation hierfür war der Wunsch, in Zeiten geringen Wirtschaftswachstums, hoher Arbeitslosigkeit und staatlicher Defizite Einsparungen zu realisieren und Effizienzgewinne zu erzielen. Trotz dieser Einsparungen sind die Wohlfahrtsverbände nach wie vor „wirtschaftliche Riesen“ und für die Realisierung des Sozialstaates unverzichtbar. Doch stehen die Verbände und ihre Mitarbeitenden unter starkem Druck. Denn der zunehmende Wettbewerb wurde vielfach auf dem Rücken der Belegschaften ausgetragen. Mit Beiträgen von Holger Backhaus-Maul Josef Schmid Matthias Möhring-Hesse Stephan Grohs Mauricio Reichenbachs Christoph Strünck Michaela Evans Traugott Jähnichen Josef Hilbert Denise Becka Sebastian Merkel Karin Weiss Dietrich Thränhardt Joß Steinke Thomas Bibisidis

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot