Angebote zu "Außenhandel" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Außenhandel und Arbeitslosigkeit
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Außenhandel und Arbeitslosigkeit ab 55.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Das Stolper-Samelson-Theorem in der Außenhandel...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich VWL - Außenhandelstheorie, Außenhandelspolitik, Note: 1,7, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit verfolgt die Intention, ein grundsätzliches Verständnis über einfache Außenhandelsmodelle zu schaffen und wird unter zu Zuhilfenahme des Stolper-Samuelson-Theorem zeigen, inwiefern sich handelspolitische bzw. protektionistische Maßnahmen auf eine Volkswirtschaft auswirken. Dies ist ein erster Schritt und kann ein möglicher Ansatz sein, die Frage nach sinnvollem Außenhandel zu beantworten. Der Begriff Globalisierung ist aus unserem heutigen Sprachgebrauch nicht mehr weg zu denken. Doch die sich immer weiter ausbreitende, scheinbar kaum aufzuhaltende Globalisierung wirft in unserer modernen Welt Fragen auf. Auf der einen Seite steht Globalisierung für viele positive Effekte: Konsumgüter rund um den Globus immer verfügbar, bei Obst z.B. unabhängig von Jahreszeit, Klima oder Standort. Die Möglichkeit von überall Informationen zu erhalten, sowie Geschäfte auf der ganzen Welt zu tätigen. Auf der anderen Seite gibt es auch viele negative Effekte, welche die Globalisierung mit sich bringt: Lange Transportwege, dadurch hohe Kosten und Umweltverschmutzung. Die politische Souveränität vieler Staaten nimmt immer weiter ab. Für Arbeitnehmer, die Angst vor mehr Arbeitslosigkeit oder für die Arbeiter in den Industrieländern sinkende Löhne. Der Außenhandel gerät seit den 90er Jahren immer weiter in Kritik und es stellt sich die Frage, ob dieser noch sinnvoll ist. Viele Ökonomen der klassischen Außenhandels-Theorie haben sich mit diesen Fragen in den letzten Jahrzehnten beschäftigt.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Das Stolper-Samelson-Theorem in der Außenhandel...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich VWL - Außenhandelstheorie, Außenhandelspolitik, Note: 1,7, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit verfolgt die Intention, ein grundsätzliches Verständnis über einfache Außenhandelsmodelle zu schaffen und wird unter zu Zuhilfenahme des Stolper-Samuelson-Theorem zeigen, inwiefern sich handelspolitische bzw. protektionistische Maßnahmen auf eine Volkswirtschaft auswirken. Dies ist ein erster Schritt und kann ein möglicher Ansatz sein, die Frage nach sinnvollem Außenhandel zu beantworten. Der Begriff Globalisierung ist aus unserem heutigen Sprachgebrauch nicht mehr weg zu denken. Doch die sich immer weiter ausbreitende, scheinbar kaum aufzuhaltende Globalisierung wirft in unserer modernen Welt Fragen auf. Auf der einen Seite steht Globalisierung für viele positive Effekte: Konsumgüter rund um den Globus immer verfügbar, bei Obst z.B. unabhängig von Jahreszeit, Klima oder Standort. Die Möglichkeit von überall Informationen zu erhalten, sowie Geschäfte auf der ganzen Welt zu tätigen. Auf der anderen Seite gibt es auch viele negative Effekte, welche die Globalisierung mit sich bringt: Lange Transportwege, dadurch hohe Kosten und Umweltverschmutzung. Die politische Souveränität vieler Staaten nimmt immer weiter ab. Für Arbeitnehmer, die Angst vor mehr Arbeitslosigkeit oder für die Arbeiter in den Industrieländern sinkende Löhne. Der Außenhandel gerät seit den 90er Jahren immer weiter in Kritik und es stellt sich die Frage, ob dieser noch sinnvoll ist. Viele Ökonomen der klassischen Außenhandels-Theorie haben sich mit diesen Fragen in den letzten Jahrzehnten beschäftigt.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Angewandte Makroökonomie
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die großen Themen der Makroökonomie mit zahlreichen Abbildungen und FallbespielenVorteile- "klar und einfach geschrieben" Jürgen Heinrich (Handelsblatt)- "eignet sich hervorragend als Lektüre im Bachelor-Studium, bei dem bekanntlich der Anwendungsbezug im Vordergrund steht." (Studium)Zum WerkMakroökonomische Ereignisse wie die Schuldenkrise, Rezession, Arbeitslosigkeit und Inflation haben nicht nur gesamtwirtschaftliche Konsequenzen, sondern auch vielfältige Berührungspunkte zum täglichen Leben. Diese Ereignisse sind häufig komplex und für den Einzelnen nicht immer leicht zu durchschauen.Um Studierende auf die globalen Herausforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt vorzubereiten ist in diesem Lehrbuch explizit auch das Thema der nachhaltigen Entwicklung integriert. Außerdem werden die großen Themen der Makroökonomie teilweise gebündelt behandelt, um die vielfältigen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Gebieten transparenter zu gestalten. Dies hat für Studierende und Lehrende u.a. den Vorteil, dass eine modulare Verwendung möglich ist.- Drei Ebenen der Makroökonomie (empirisch, theoretisch und wirtschaftspolitisch)- Konjunktur, Gütermarkt und Finanzpolitik- Inflation, Geldmarkt und Geldpolitik in der EWU- Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Beschäftigung- Außenhandel, Devisenmarkt und offene Volkswirtschaft- Nachhaltige Entwicklung und MakroökonomieZur NeuauflageDas Buch wurde vollständig überarbeitet und in eine modulare Struktur überführt, aber die Grundkonzeption des Buches bleibt. Das Buch ist bewusst als Lernbuch konzipiert, das sich zum Einsatz an Hochschulen und Akademien eignet. Mit der Integration von selbständig zu bearbeitenden Fallbeispielen in den Text wird u.a. das Konzept der Bachelor- und Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen berücksichtigt, die stärker als bisher an Praxisbeispielen orientierte Lehr- und Lernformen fördern wollen.AutorenProf. Dr. Reiner Clement, Prof. Dr. Wiltrud Terlau, Sankt Augustin/Rheinbach, und Prof. Dr. Manfred Kiy, Köln.ZielgruppeStudierende der Volks- und Betriebswirtschaftslehre an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien.Makroökonomische Ereignissewie die Schuldenkrise, Rezession, Arbeitslosigkeit und Inflation haben nicht nur gesamtwirtschaftliche Konsequenzen, sondern auch vielfältige Berührungspunkte zum täglichen Leben. Diese Ereignisse sind häufig komplex und für den Einzelnen nicht immer leicht zu durchschauen.Um Studierende auf die globalen Herausforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt vorzubereiten ist in diesem Lehrbuch explizit auch das Thema der nachhaltigen Entwicklung integriert. Außerdem werden die großen Themen der Makroökonomie teilweise gebündelt behandelt, um die vielfältigen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Gebieten transparenter zu gestalten. Dies hat für Studierende und Lehrende u.a. den Vorteil, dass eine modulare Verwendung möglich ist. Die Schwerpunkte:- Drei Ebenen der Makroökonomie (empirisch, theoretisch und wirtschaftspolitisch)- Konjunktur, Gütermarkt und Finanzpolitik- Inflation, Geldmarkt und Geldpolitik in der EWU- Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Beschäftigung- Außenhandel, Devisenmarkt und offene Volkswirtschaft- Nachhaltige Entwicklung und Makroökonomie.Zur NeuauflageDas Buch wurde vollständig überarbeitet und in eine modulare Struktur überführt, aber die Grundkonzeption des Buches wurde beibehalten. Das Buch ist bewusst als Lernbuch konzipiert, das sich zum Einsatz an Hochschulen und Akademien eignet. Mit der Integration von selbständig zu bearbeitenden Fallbeispielen wird u.a. das Konzept der Bachelor- und Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen berücksichtigt, die stärker als bisher an Praxisbeispielen orientierte Lehr- und Lernformen fördern wollen.Die AutorenProf. Dr. Reiner Clement, Prof. Dr. Wiltrud Terlau, Sankt Augustin/Rheinbach, und Prof. Dr. Manfred Kiy, Köln.Angewandte Makroökonomiefür Studierende der Volks- und Betriebswirtschaftslehre an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Angewandte Makroökonomie
51,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die großen Themen der Makroökonomie mit zahlreichen Abbildungen und FallbespielenVorteile- "klar und einfach geschrieben" Jürgen Heinrich (Handelsblatt)- "eignet sich hervorragend als Lektüre im Bachelor-Studium, bei dem bekanntlich der Anwendungsbezug im Vordergrund steht." (Studium)Zum WerkMakroökonomische Ereignisse wie die Schuldenkrise, Rezession, Arbeitslosigkeit und Inflation haben nicht nur gesamtwirtschaftliche Konsequenzen, sondern auch vielfältige Berührungspunkte zum täglichen Leben. Diese Ereignisse sind häufig komplex und für den Einzelnen nicht immer leicht zu durchschauen.Um Studierende auf die globalen Herausforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt vorzubereiten ist in diesem Lehrbuch explizit auch das Thema der nachhaltigen Entwicklung integriert. Außerdem werden die großen Themen der Makroökonomie teilweise gebündelt behandelt, um die vielfältigen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Gebieten transparenter zu gestalten. Dies hat für Studierende und Lehrende u.a. den Vorteil, dass eine modulare Verwendung möglich ist.- Drei Ebenen der Makroökonomie (empirisch, theoretisch und wirtschaftspolitisch)- Konjunktur, Gütermarkt und Finanzpolitik- Inflation, Geldmarkt und Geldpolitik in der EWU- Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Beschäftigung- Außenhandel, Devisenmarkt und offene Volkswirtschaft- Nachhaltige Entwicklung und MakroökonomieZur NeuauflageDas Buch wurde vollständig überarbeitet und in eine modulare Struktur überführt, aber die Grundkonzeption des Buches bleibt. Das Buch ist bewusst als Lernbuch konzipiert, das sich zum Einsatz an Hochschulen und Akademien eignet. Mit der Integration von selbständig zu bearbeitenden Fallbeispielen in den Text wird u.a. das Konzept der Bachelor- und Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen berücksichtigt, die stärker als bisher an Praxisbeispielen orientierte Lehr- und Lernformen fördern wollen.AutorenProf. Dr. Reiner Clement, Prof. Dr. Wiltrud Terlau, Sankt Augustin/Rheinbach, und Prof. Dr. Manfred Kiy, Köln.ZielgruppeStudierende der Volks- und Betriebswirtschaftslehre an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien.Makroökonomische Ereignissewie die Schuldenkrise, Rezession, Arbeitslosigkeit und Inflation haben nicht nur gesamtwirtschaftliche Konsequenzen, sondern auch vielfältige Berührungspunkte zum täglichen Leben. Diese Ereignisse sind häufig komplex und für den Einzelnen nicht immer leicht zu durchschauen.Um Studierende auf die globalen Herausforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt vorzubereiten ist in diesem Lehrbuch explizit auch das Thema der nachhaltigen Entwicklung integriert. Außerdem werden die großen Themen der Makroökonomie teilweise gebündelt behandelt, um die vielfältigen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Gebieten transparenter zu gestalten. Dies hat für Studierende und Lehrende u.a. den Vorteil, dass eine modulare Verwendung möglich ist. Die Schwerpunkte:- Drei Ebenen der Makroökonomie (empirisch, theoretisch und wirtschaftspolitisch)- Konjunktur, Gütermarkt und Finanzpolitik- Inflation, Geldmarkt und Geldpolitik in der EWU- Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Beschäftigung- Außenhandel, Devisenmarkt und offene Volkswirtschaft- Nachhaltige Entwicklung und Makroökonomie.Zur NeuauflageDas Buch wurde vollständig überarbeitet und in eine modulare Struktur überführt, aber die Grundkonzeption des Buches wurde beibehalten. Das Buch ist bewusst als Lernbuch konzipiert, das sich zum Einsatz an Hochschulen und Akademien eignet. Mit der Integration von selbständig zu bearbeitenden Fallbeispielen wird u.a. das Konzept der Bachelor- und Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen berücksichtigt, die stärker als bisher an Praxisbeispielen orientierte Lehr- und Lernformen fördern wollen.Die AutorenProf. Dr. Reiner Clement, Prof. Dr. Wiltrud Terlau, Sankt Augustin/Rheinbach, und Prof. Dr. Manfred Kiy, Köln.Angewandte Makroökonomiefür Studierende der Volks- und Betriebswirtschaftslehre an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Außenhandel und Arbeitslosigkeit
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Außenhandel und Arbeitslosigkeit ab 55.95 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
China und die Finanzkrise: Das Ende des chinesi...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Subprime-Krise des amerikanischen Immobiliensektors hat sich zu einer weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise entwickelt, die Finanzsysteme fast kollabieren lässt und sowohl fast alle Industrienationen als auch viele Schwellenländer in eine Rezession getrieben hat. Noch vor wenigen Monaten gingen die internationale Presse und Wirtschaftswissenschaftler davon aus, dass die VR China weitgehend verschont bliebe. Die Gegenwart sieht anders aus: Viele Unternehmen mussten wegen des Rückgangs der weltweiten Nachfrage den Geschäftsbetrieb aufgeben, Millionen von Arbeitern verloren ihren Arbeitsplatz. China drohen daher in diesem Jahr soziale Unruhen und Aufstände, falls diese Schieflage nicht behoben wird. Zwar wurde in der Volksrepublik China zuerst betont, dass man nur in geringem Ausmaß mit infizierten Verbriefungen in Verbindung steht und daher von der Finanzkrise verschont bleibt, doch mit zeitlicher Verzögerung hat sich auch die chinesische Wirtschaft mit der Krise angesteckt. Dies geschah jedoch nicht über den Finanzsektor, sondern vielmehr über den für China viel bedeutenderen Exportsektor. Das chinesische Wachstum basiert auf der Exportstärke des Landes. Eine Exportquote von ca. 40% verdeutlicht die Abhängigkeit der wirtschaftlichen Entwicklung Chinas vom Außenhandel. Dies ist vor allem auf das schier unerschöpfliche Angebot an günstigen Arbeitskräften und dem daraus resultierenden komparativen Vorteil Chinas gegenüber nahezu jedem Industrie- und Entwicklungsland zurückzuführen. So wurde das Reich der Mitte in den vergangenen Jahrzehnten zur Werkbank der Welt. Eine Vielzahl der führenden Wirtschaftsmächte, welche gleichzeitig die größten Abnehmer von Produkten aus China sind, wurden durch die Finanzkrise stark in Mitleidenschaft gezogen. Ist die finanzielle Stärke der Abnehmer beeinträchtigt, sinkt auch deren Nachfrage. Und genau auf diesem Wege ist die VR China von der Finanzkrise betroffen. Die Auswirkungen sind schon im Süden Chinas rund um das Perlflussdelta zu spüren. In dieser Region haben sich in den vergangenen Jahren besonders arbeitsintensive Produktionen angesiedelt. In Guangdong mussten an die 1000 Schuhhersteller die Produktion einstellen. Auch die Spielzeugproduktion ging drastisch zurück, knapp die Hälfte aller Produzenten haben bisher ihre Werke schleißen müssen, wie z.B. Smart Union, dessen Schließung den Verlust von 6500 Arbeitsplätzen bedeutet. Die steigende Arbeitslosigkeit stellt wohl das größte Problem für die chinesische Regierung dar. Es wird geschätzt, dass im Zuge der Krise bislang 20 Millionen Leute ihre Beschäftigung verloren haben. Durch die zahlreichen Entlassungen und dem einhergehenden Kaufkraftverlust wird auch die Binnennachfrage geschwächt. Die chinesische Regierung sieht sich in den kommenden Monaten mit Unruhen konfrontiert, sollte sich die Arbeitsmarktsituation nicht entspannen.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Der Einfluß des deutsch-ostasiatischen Handels ...
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Weit verbreitet ist die Auffassung, Importe aus Niedriglohnländern erhöhten die deutsche Arbeitslosigkeit. Die Hypothese lautet, daß der im Zuge der Globalisierung expandierende Handel zwischen Deutschland und Ostasien zu einem Arbeitsplatzabbau in Deutschland führt. Es werden die Ursachen der wirtschaftlichen Entwicklung in Ostasien sowie die Strategien ostasiatischer Außenwirtschaftspolitik untersucht. Zudem erfolgt eine Analyse der Überschneidungen im internationalen Warenaustausch sowie eine Darstellung des Zusammenhangs zwischen Außenhandel und Beschäftigungssituation. In ausgewählten Branchen wird schließlich gezeigt, wie sich ein Importzuwachs oder das Auftreten neuer Konkurrenz auf die deutschen Exportmärkte und auf die heimische Arbeitsplatzsituation auswirkt.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Angewandte Makroökonomie
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Makroökonomische Ereignissewie die Schuldenkrise, Rezession, Arbeitslosigkeit und Inflation haben nicht nur gesamtwirtschaftliche Konsequenzen, sondern auch vielfältige Berührungspunkte zum täglichen Leben. Diese Ereignisse sind häufig komplex und für den Einzelnen nicht immer leicht zu durchschauen.Um Studierende auf die globalen Herausforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt vorzubereiten ist in diesem Lehrbuch explizit auch das Thema der nachhaltigen Entwicklung integriert. Außerdem werden die großen Themen der Makroökonomie teilweise gebündelt behandelt, um die vielfältigen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Gebieten transparenter zu gestalten. Dies hat für Studierende und Lehrende u.a. den Vorteil, dass eine modulare Verwendung möglich ist. Die Schwerpunkte:- Drei Ebenen der Makroökonomie (empirisch, theoretisch und wirtschaftspolitisch)- Konjunktur, Gütermarkt und Finanzpolitik- Inflation, Geldmarkt und Geldpolitik in der EWU- Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Beschäftigung- Außenhandel, Devisenmarkt und offene Volkswirtschaft- Nachhaltige Entwicklung und Makroökonomie.Zur NeuauflageDas Buch wurde vollständig überarbeitet und in eine modulare Struktur überführt, aber die Grundkonzeption des Buches wurde beibehalten. Das Buch ist bewusst als Lernbuch konzipiert, das sich zum Einsatz an Hochschulen und Akademien eignet. Mit der Integration von selbständig zu bearbeitenden Fallbeispielen wird u.a. das Konzept der Bachelor- und Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen berücksichtigt, die stärker als bisher an Praxisbeispielen orientierte Lehr- und Lernformen fördern wollen.Die AutorenProf. Dr. Reiner Clement, Prof. Dr. Wiltrud Terlau, Sankt Augustin/Rheinbach, und Prof. Dr. Manfred Kiy, Köln.Angewandte Makroökonomiefür Studierende der Volks- und Betriebswirtschaftslehre an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot